Rebecca von Daphne du Maurier

Hörbuchreihe: Verfilmt von Alfred Hitchcock

Die Geschichte

Cornwall. Oder: Manderley, ein glorioses Anwesen an der Küste. Hierher ziehen der Witwer Maxim de Winter und seine zweite Frau. Beide haben sich gerade erst kennengelernt und ihre Blitzliebe mit einer Blitzhochzeit besiegelt. Doch der Traum vom Glück wird für die „Nummer 2“ schnell zum Albtraum. Denn überall auf Manderley ist Rebecca präsent – die sagenhaft schöne, verstorbene erste Mrs. de Winter. Ihr Andenken wird bewacht von Haushälterin Mrs. Danvers, die sie noch immer so leidenschaftlich liebt, dass sie keine Nebenbuhlerin duldet. Und auch Maxims Verhalten ist plötzlich mindestens so schroff wie die Landschaft … Eine Eifersuchtsstory mit Sogwirkung bis zum letzten Wort.

Die Autorin

Der Publikumsliebling. Daphne du Maurier avancierte spätestens mit dem Welterfolg „Rebecca“ zum Star am Autorenhimmel und viele ihrer faszinierend doppelbödigen Werke wurden verfilmt. Hitchcock brachte neben „Rebecca“ auch „Die Vögel“ und „Jamaica Inn“ auf die Leinwand.

Informationen zum Hörbuch:

Ab sofort im Handel.

Preis 17,99€

Pressestimmen und Kundenmeinungen

All das, was an der Verfilmung fasziniert, ist bereits im Hörbucht enthalten, insbesondere die geheimnisvolle Stimmung, die bis heute in ihren Bann zieht. Kein Wunder, dass REBECCA als einer der besten Mystery Romane aller Zeiten gilt. Düster und schauerlich geht es zu in dieser Mischung aus Angst, Ratlosigkeit und Verzweiflung. Die Vorlagen zu Alfred Hitchcocks berühmtesten Filmen einzulesen und ihnen dadurch ihre…literarische Würde zurückzugeben, dieses Ansinnen des Hörspiel und Theaterschauspielers Jens Wawrczeck kann nicht hoch genug gelobt werden..Wawrczeck überzeugt diese durchweg überzeugenden Texte mit der nötigen Distanz ohne völlig auf Emotion zu verzichten: eine gute Mischung. Der Schauspieler..zeigt dabei, dass er deutlich mehr kann, als in der Rolle eines jugendlichen Detektivs zu begeistern. Bleibt zu hoffen, dass er sich auch weiterhin Vorlagen berühmter Filme widmet, denn was wäre die Geschichte des Kinos ohne die Literatur.

Erhard Schmied, Saarländischer Rundfunk

REBECCA wird seit über 70 Jahren als große gotische Romanze, als Liebesgeschichte auf einem englischen Landhaus, verkauft – mit ein bisschen Krimi hineingemischt. Dagegen liest Jens Wawrczeck dieses Hörbuch genau als das, was es ist: ein ganz und gar böser Thriller. …  Für seinen Film musste Hitchcock diese Geschichte entschärfen und romantisieren. Ein neues Ende kam auch dazu. Das Buchende hätte gegen alle geltenden Hollywood-Anstandsregeln verstoßen.

Im Hörbuch … wird die Geschichte ganz erzählt. Sicher, man kann Rebecca als romantischen Krimi verkaufen und lesen. Aber im Wasser vor Manderley treibt eine Frauenleiche. Und die lässt sich nicht ewig ignorieren.

Florian Bänsch Radio Bremen